Der Kindergarten‎ > ‎

Die Entstehung

Im März 2001 trafen sich erstmals 3 Mütter, die von Waldkindergärten in Deutschland gehört hatten.Zunächst wurden weitere Informationen, Literatur, Forschungsarbeiten gesammelt und Kontakt zu anderen Waldkindergärten aufgenommen.

Die Erfahrungen, die gemacht wurden, überzeugten die Eltern. Im Juni 2001 fand der erste Informationsabend statt, der von ca. 60 Interessierten besucht wurde. Daraufhin fanden regelmäßge Treffen statt, mit dem Ziel, einen Waldkindergarten in Marburg zu gründen. Schließlich kam es am 18.07.01 zur Vereinsgründung mit dem satzungsgemäßen Ziel, einen Waldkindergarten in Marburg zu gründen

Aufgrund der Bedarfslage bei den Eltern war es von Anfang an klar, dass nur eine Ganztageseinrichtung in Frage käme, die aber auch einige Probleme in Organisation und Planung schaffen würde. Eine ganztägige Waldbetreuung ist gesetzlich in Hessen nicht erlaubt, so dass Räumlichkeiten angemietet werden mussten und eine tägliche Versorgung mit Mittagessen geplant werden musste.

Der Verein wurde als gemeinnützig anerkannt und die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte. Bemühungen, einen Ganztages-Waldkindergarten in einem Regelkindergarten zu integrieren, konnten nicht verwirklicht werden. Es erfolgten ab dem September 2001 Anträge an das Jugendamt der Stadt Marburg und den Fraktionen des Stadtparlaments und im Dezember 2001 wurde das Konzept im Jugendhilfeausschuss vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt wurde bereits eine Betriebserlaubnis und eine finanzielle Förderung in Aussicht gestellt.

Der Marburger Waldkindergarten e.V. begann mit der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten zum  Betreiben eines Kindergartens. Im Mai 2002 fanden sich die zur Zeit angemieteten Räumlichkeiten in der Evangeliumshalle, Oberweg 60, 35041 Marburg. Die Räumlichkeiten wurden vom Diakonissen-Mutterhaus Hebron zunächst bis längstens 31.Juli 2003 angemietet.

Am 1. August 2002 begann der Waldkindergarten mit seinem Betrieb mit der ersten Gruppe "Frischlinge". Aufgrund des großen Interesses der Eltern begann die Planung einer zweiten Waldkindergartengruppe für das Jahr 2003. Die zunächst befristet angemieteten Räumlichkeiten in der Evangliumshalle konnten nunmehr unbefristet angemietet werden. Aufgrund des größeren Platzbedarfes wurden weitere Räumlichkeiten hinzugemietet und bis zum Start der 2. Gruppe in Elternarbeit umgebaut und eingerichtet.

Die zweite Gruppe "Eichhörnchen" startete im August 2003.